· 

Naturwunder Verzasca Tal III

Lost places oder immer wieder verlassene Weiler und Höfe.

Auf unserer dreitägigen Tour durch das Verzasca Tal treffen wir immer wieder auf wundervolle Weiler und Höfe aus Stein. Leider oft verlassen und dem Zerfall preisgegeben, was einerseits den "lost places Fotografen" freut. Dabei dachte ich daran wie die hiesige Bergbevölkerung irgendwann abgewandert ist.

Neben diesen Gedanken war es natürlich auch ein kleines aber tolles Abenteuer. Mancher Boden knirscht so dermassen, dass wir nie wussten ob er uns hält, oder ob wir durch alle Böden durchbrechen würden.

Manch eine Wand gab uns das Gefühl, es würde im nächsten Augenblick auf uns einzustürzen und manch ein Haus war auch ein wenig unheimlich. Nach einigen Fotos sowie Schweissperlen, kam mir ein Gedankenblitz: "Warum eröffne ich nicht die erste Schweizer Steinhaus-Akademie der Fotografie?".

Mit diesem Gedanken trat ich aus den "lost places" raus und genoss das traumhafte Wetter auf einer Steinmauer mit Blick in die tolle Berglandschaft des Verzasca Tals. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0